Die Vaillant Group entscheidet sich für West Trax als Partner zur Sicherstellung der erfolgreichen Einführung von HANA und S/4HANA

10.10.2016 10:40

Vaillant hat den unabhängigen Analysten West Trax damit beauftragt, alle notwendigen Fakten zu liefern, die für die erfolgreiche Einführung von HANA und S/4HANA notwendig sind; innerhalb weniger Wochen lagen die Ergebnisse vor. Eckhard Kloth, Group CIO von Vaillant fasst zusammen: „West Trax schaffte für uns in kürzester Zeit eine vollständige Transparenz über unser historisch gewachsenes SAP-System und dessen Nutzung durch unsere fast 3.000 Anwender in allen Geschäftsbereichen. Uns liegen nun alle notwendigen Fakten vor, die wir zur Definition der Projekt- und Business Anforderungen und für eine verlässliche Aufwandsbestimmung benötigen.  Darüber hinaus stehen uns alle Details zur Verfügung, um unser in die Jahre gekommenes System zukunftssicher zu gestalten und Ballast zu entfernen. Damit können wir die zu erwartenden Kosten insbesondere für die Konvertierung der Eigenentwicklungen nach S/4HANA drastisch reduzieren.“

Bei der Einführung von HANA und S/4HANA stehen für Vaillant die folgenden Aktivitäten im Vordergrund:

  • Einführung EHP 7
  • Migration auf HANA DB
  • Migration der Finanzprozesse auf S/4HANA Finance als ersten Schritt
  • vollständige Einführung S/4HANA (2017) mit dem Ziel: alle Businessanforderungen weitestgehend mit SAP Standard-funktionalität zu realisieren

Um diese Maßnahmen effizient umsetzen zu können, galt es für Vaillant folgende Voraussetzungen zu schaffen:

  • Transparenz über die aktuelle Nutzung des Systems und der unterstützten Geschäftsprozesse in den Buchungskreisen als Grundlage für die künftigen Anforderungen
  • Fit-Gap Analyse zur Identifizierung, welche Anforderungen im zukünftigen Standard unter welchen Voraussetzungen realisierbar sind und welche nicht
  • Identifizierung der tatsächlich noch benötigten Eigenentwicklungen
  • Definition der notwendigen Anpassungen
  • Details und belastbare Fakten zur sicheren Projektplanung und Business Case Betrachtung

Eckhard Kloth: „Nur auf Basis dieser objektiven Fakten war unser Service Provider in der Lage, ein umfängliches und nachvollziehbares Angebot zu erstellen, um das Projekt in unserem Sinne erfolgreich durchführen zu können. Darüber hinaus gewährt dieses Wissen uns eine ausreichende Sicherheit, um Projektrisiken zu minimieren und die Kontrolle zu behalten.“

Diana Bohr, CTO von West Trax: „Gewachsene SAP-Landschaften sind bei vielen Unternehmen fast immer so intransparent, dass eine gute Projektvorbereitung unabdingbar ist, will man unnötige Zusatzkosten und Aufwendungen vermeiden. Nur mit belastbaren Fakten können Anwender und Dienstleister auf Augenhöhe kommunizieren und gemeinsam die gesetzten Projektziele erreichen.“

Über Vaillant:
Die Vaillant Group ist weltweit ein führender Anbieter in der Entwicklung von Produkten und Lösungen für Heizen, Kühlen und Warmwasser. Das Unternehmen entwickelt hocheffiziente Produkte, die Energie sparen, Ressourcen schonen – und die Lebensqualität erhöhen. Die Vaillant Group reagiert jederzeit flexibel und schnell auf aktuelle Entwicklungen am Markt – und zeichnet sich durch eine langfristige Kundenorientierung aus.

Über West Trax:
Das Analystenhaus West Trax ist seit der Gründung in 2003 spezialisiert auf die objektive Nutzungsanalyse von SAP Systemen. Dafür kommen neben einem Reifegradmodell für SAP-Systeme und einem zertifizierten Kennzahlenmodell auch zahlreiche eigene Tools und Methoden zum Einsatz. Die Analysen decken die Bereiche Zukunftssicherheit, Kosten, Produktivität, Komplexität, Performance und Qualität genauso ab wie projektspezifische Untersuchungen im Vorfeld von beispielsweise Upgrades, Konsolidierungen oder Outsourcing. Mit weltweit über 1.500 durchgeführten Analysen steht West Trax eine ausführliche branchenbezogene Benchmark Datenbank für Vergleichszwecke zur Verfügung. Der Workshop-freie Ansatz in Form von Offline-Analysen bindet nur minimale Ressourcen auf Kundenseite. Ergebnisse und damit Transparenz und belastbare Fakten stehen in wenigen Wochen als Grundlage für Optimierungs-Projekte zur Verfügung.

Kontakt:
Birgit Kasimirski, Presse und Kommunikation
West Trax Deutschland Ltd. & Co. KG
Amselweg 13
65623 Hahnstätten
Tel.: ++49 170 310 1802
Fax: ++49 6430 92 0 97
Email: bkasimirski@westtrax.de

Zurück